Family

ladislav kubovič


 


:-)









Gravatar example

Als ich geboren wurde, öffnete ich meine Augen und sah wunderschöne Dinge, die ich auch anderen Menschen zeigen wollte. Ich könnte aber nicht zeichnen. Deswegen kam zum Einsatz meine Kamera.

1969 – die Grundlagen(der Anfang): Mein erster Aparat war eine größformatige, aus Bakelit hergestellte, Kamera Pionier(9x6cm), die einen Film mit rotem Papier an der Rückseite benutzte. Der Fotoworkshop hat mir nicht so gut gefallen aber wenigstens habe ich gelernt, wie man schwarz-weißen Film entwickelt.

1972 – Chemie:An der Mittelschule(mit chemischer Richtung=)) entdeckte ich die Möglichkeiten, wie man farbig auch schwarz-weiße Fotos mit eigenen Rezepturen verändern kann. Meine neue Kamera, Smena-8M, übrigens die billigste die man kaufen konnte, benutzte für die Aufnahmen Kinofilm. Alle Einstellungen waren damals nur geschätz, aber zu meiner Überraschung waren die Fotos am Ende schön scharf.

1974 – die Optik: Die Kamera war zwar Scheiße aber ich wollte troztdem spezielle Aufnahmen machen, wie zum Beispiel Makrofotos der Blumen. Deswegen habe ich mit der Kombinationen Lupe-Kamera-Blume experimentiert.

1982 – die Komposition:Meine Tochter wurde geboren(1984) und für mich war das Anfang einer Fotozeit. Ich habe immer mehr gemerkt was genau mir an den Aufnahmen gefiel. Das Bad war aber zu dieser Zeit für die Entwicklung des farbigen Filmes nicht mehr zu gebrauchen. Deswegen fing ich an, die Dienste des Fotolabs zu nutzen. Es war zwar sehr bequem, aber die selbstgemachte Vergrößerung fehlte mir.

1991 – die digitale Ära: Zuerst kaufte ich mir einen Computer und lernte, wie man mit ihm umgeht. Ich entdeckte dabei auch die Möglichkeiten, die die grapischen Editoren bieteten. Kurz danach kaufte ich mir mienen ersten Scanner(Mustek). Mein zweiter(UMAX) war noch besser und hatte schon einen Adapteur für lichtdurchlässige Vorbilde.

1998-DigiFoto:: Zu dieser Zeit sah ich im Fernsehen einen neuen Typ der Kamera. Es handelte sich um digitale Kameras die mit der Auflösung etwa 320x240 Pixel arbeiteten. Nach langer Suche entschied ich mich für meine erste Digitalkamera. Es war vollautomatisch und hatte nur eine einzige Funktion. Fotos zu schießen. Ach ja, und noch eine. Ich konnte die Speicherkarte wechseln.=)

Die Digitale Welt

An der nächsten Seite/Slide/Tab über Technik , können Sie meine aktuelle (megageile) Ausrüstung und ihre Vorgänger sehen.

In die Extra habe ich ein paar Fotos von mir gespeichert.

Unter dem Spitznamen Photos sind viele Fotos mit verschiedenen Themen gespeichert. Hier finden Sie auch die technischen Daten und Einstellung der Kamera bei jedem Bild.